< Konzentration auf das Kerngeschäft
Kategorie: Ausgabe 19. Dezember 2013

„Gott nahe zu sein ist mein Glück“

Jahreslosung für 2014, ein Wort aus Psalm 73,28.

Die Verse 27.28 des Psalms fassen alle Gedankengänge des Liedes noch einmal zusammen. Über allen doch so unterschiedlichen Zugang zu den Irdischen Gütern und dem Glück, das sie versprechen steht unumstößlich die Wahrheit, dass all jene, die Gott die Treue aufkündigen, keine Zukunft. Wirkliches Glück verheißt Gottes Wort denen, die sich Gott nahen und ihm nahe sind. Das ist die Erfahrung derer, die beten, mit Gott reden. Sie befinden sich damit im Segensbereich, in dem sich Fragen auflösen und das Vertrauen in Gott inneres Glück schenkt, Glück, das nicht aus reiner Innerlichkeit, sondern als Kraft Gottes, die sich im täglichen Leben und allen seinen Lagen bewährt, besteht. „Stehen wir […] vor der Situation, in der alles, was uns lieb und teuer ist, unseren Händen entgleitet oder wir alles zurück lassen müssen, dann sollten wir die Kraft haben, die Worte des Psalmisten zu unseren eigenen zu machen: „Auch wenn mein Leib und mein Herz verschmachten, Gott ist der Fels meines Herzens und mein Anteil auf ewig“ (Heinz Reinelt).